Andrea von Braun Stiftung
voneinander wissen
| Forschungsprojekt

Turn The Plan(e)t oder Perspektivenänderung von Pflanze und Raum

Alina Schick


Es geht in dem Vorhaben um die Symbiose aus Technik und Pflanzen in Form von sogenannten Klinostaten. Das Ziel ist Forschung und Entwicklung mit praktischem und angewandtem Nutzen zu verbinden. Klinostaten sind rotierende Achsen, die es Pflanzen ermöglichen horizontal zu wachsen. Dadurch können Räume wie z.B. Hauswände auf neue Weise bewachsen werden. Dies ist von Interesse für Fachbereiche wie Biologie, Architektur, Ingenieurwesen und Kunst. Auch die klassische Gravitationsforschung an Pflanzen, wie sie in Form der Weltraumforschung durchgeführt wird, hat in dem Vorhaben ihre Berührungspunkte. Klinostaten sind keine neue Erfindung, jedoch wurde bisher noch nie der gesamte Lebenszyklus von Pflanzen unter Klinostaten-Bedingungen untersucht. Die im Rahmen des Lernpapiers vorgestellten Beobachtungen zu geeigneten oder auch nicht geeigneten Pflanzen, sowie die Reaktionen von Sonnenblumen-Keimlingen zu unterschiedlichen Drehgeschwindigkeiten, als auch die Weiterentwicklung des Klinostaten sind grundlegende Forschung und Vorbereitung, um den Lebenszyklus einer Pflanze auf dem Klinostaten durchzuführen.