Andrea von Braun Stiftung
voneinander wissen
| Kunstbuch edition

Man Made Clouds

Helen Evans und Heiko Hansen


Wolken nehmen einen besonderen Platz in unserer Phantasie ein und Ihre unendlichen Formen und  Kombinationsmöglichkeiten bieten unbegrenzte Möglichkeiten für Metaphorik. Ganz im Gegenteil zu Ihrer immateriellen Anmut sind Wolken nicht neutral. Die Repräsentationen von Wolken verbildlichen oft verschiedene Ideologien. Obwohl viel über Wolken publiziert worden ist und die Wolke ein jüngst sehr modischer Begriff in Kunst, Design und Architektur geworden ist, haben sich wenige Autoren mit der menschengemachten Wolke unserer Konsumkultur beschäftigt. Künstliche Wolken aus Industrie- und Autoabgasen, Zigarettenqualm, Ozonfeldern sind sozialkritisch geladene Landschaftsbilder. Nachdrücklicher als bei den natürlichen Wolken dienen die Formen der menschengemachten Wolken als Träger von politischen Botschaften. Das Buch erforscht das Phänomen, die Wahrnehmung und Darstellung der menschengemachten Wolken und versucht die Botschaften, die sie übertragen, zu verschlüsseln.