Andrea von Braun Stiftung
voneinander wissen
| Publikation der Dissertation

Die Wahrnehmung von Körperlichkeit in Kunstwerken. Eine interdisziplinäre Untersuchung zur Funktion von Kunst

Dr. Aline Vedder


Trotz des Ansehens, das die Kunst genießt, wird ihre Bedeutung zu oft angenommen und vorausgesetzt anstatt tatsächlich untersucht und erklärt. Mit dem Ziel, eine Funktion von Kunst empirisch zu untersuchen, befasst sich diese Arbeit mit den Erwartungsstrukturen und Wahrnehmungspraxen im künstlerischen Kontext. Welche Erwartungen werden an den Bereich der Kunst herangetragen und inwiefern formen diese das Wahrnehmen von Kunst? Welche Wahrnehmungspraxen können im künstlerischen Kontext festgestellt werden und welche Implikationen bringen diese mit sich? Letztlich wird in Bezug auf eine Funktion von Kunst untersucht, wie sich das künstlerische Wahrnehmen von anderen Wahrnehmungsmodi unterscheidet und wie künstlerische Wahrnehmungs- und Kommunikationsstrukturen folglich auf die Gesellschaft zurückwirken.